„Gemeinwohlorientiert etwas verändern!“

Sustainable Entrepreneurship klingt in manchen Ohren vielleicht weniger konkret als andere Arbeitsfelder.

Dabei sind es genau die Projekte, die in diesen Bereich fallen, welche einen größeren Einfluss nehmen wollen. Damit aus dem Wollen ein werden wird, bedarf es “kollaborativen statt kompetitiven Arbeiten”.

Davon erzählen Linda, Co-Gründerin des nachhaltigen Fashion-Labels “Linol&Stitch” und Cara, Veranstalterin des Social Start-up Circus. Kennengelernt haben sie sich im Rahmen dieses Circus. Eine Veranstaltung, die sich der Förderung eben solcher Projekte angenommen hat.

Im Social Start-up Circus stellten 5 Projekte ihre Vision vor und erfuhren im Rahmen der Vorbereitungsphase professionelles Coaching von Menschen, die bereits erfolgreich gegründet haben. Linol&Stitch ging dabei als erstplatziertes Projekt hervor.

Wie sich das Projekt seit dem entwickelt hat und welchen Wert ein gemeinnütziger Ansatz in der lokalen Textilindustrie zeigt: Heute im MEZZANIN Podcast.

Linol&Stitch online: https://www.instagram.com/linol.and.stitch/?hl=de

Schub online: https://www.leuphana.de/portale/schub.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.